Hier können Sie Ihre Überschrift eingeben

tattoo-saarland

Tattoo-Auswahl

Welches Motiv soll es sein und wohin soll dasTattoo?

Dies sind wohl die schwersten Fragen. Die Haut ist das größte Organ des Menschen, mit bis zu 2 Quadratmetern Fläche. Viel Platz also für allerlei schmückende Kunstwerke. Die Antwort darauf muß jeder selbst finden, schließlich hat man das Tattoo ein Leben lang.

 

Denken Sie an die Zukunft!

Wir leben nicht nur hier und jetzt. Was heute noch süß aussieht,kann in 10 Jahren albern aussehen. Wichtig ist, zu entscheiden, we rdas Tattoo sehen darf. Wollen Sie es öffentlich präsentieren oder soll es Ihr kleines Geheimnis sein? Denken Sie auch an Ih rBerufsleben oder Ihre berufliche Zukunft. Auch wenn Tattoos mittlerweile salonfähig geworden sind - es gibt auch Menschen, dieTattoos ablehnen und Vorurteile gegenüber Tattoo-Trägern haben.Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl des Motivs und die Auswahl der Körperstelle. Sie selbst müssen entscheiden, denn es ist Ihr Körper.

Lassen Sie bei der Tattoo-Auswahl besondere Vorsicht walten! Das Hochzeitsdatum, der Name der/des Liebsten oder gar der Kopf der Liebsten mögen im Moment ein Liebesbeweis sein. Was wird in 10 oder 20 oder 30 Jahren sein? Die/der Liebste ist längst über alle Berge -das Tattoo bleibt.

 

Bei der Suche nach dem passenden Motiv ist die Größe der Stelle nicht unwichtig. Ausserdem sollten Sie sich überlegen, was in Ihrem Leben eine Bedeutung hat, was Ihnen wichtig ist oder woran Sie sich besonders gern erinnern.

Chinesische Schriftzeichen sind sehr beliebt. Vergewissern Sie sich jedoch, welche Bedeutung das Zeichen hat! Nicht nur chinesische Schriftzeichen sind zeitlos, auch Motive aus der Pflanzen- und Tierwelt sind an den richtigen Stellen ein Hingucker. Lassen Sie sich auch bei diesen Fragen von einem professionellen Tätowierer beraten.Er kann Ihnen auch bei der Auswahl das Motivs helfen.

Sie haben ein bestimmtes Motiv im Kopf oder wollen eine Kombination aus 2 Motiven? In einem professionellen Tattoo-Studio ist auch das kein Problem. Arbeiten Sie mit dem Tätowierer zusammen bis Sie das für Sie perfekte Motiv haben.

Was sind die Trends?

Tribals, ursprünglich Stammeszeichen, waren in den 1990er Jahren der absolute Renner unter den Tattoo-Motiven. Besonders dasTätowieren von Tribals auf den weiblichen Steiß, scherzhaft als"Arschgeweih" bezeichnet, wurde zum wahren Modetrend.Danach, Ende der 1990er gab es den Trend zu alten Seemanns-Tattoos sog. Old-School-Motiven. Das waren Sterne, Herzen, Anker oderSchwalben.
Die Motive für den nächsten Trend, die Geek- oder Nerd-Tattoos (Geekstyle und Nerdcore) stammen aus dem akademischen oder Computer-Bereich.

Es bleibt abzuwarten, welcher Trend als nächstes folgen wird.

 

tattoo-saarland

Fragen und Antworten

Was kostet ein Tattoo?

Der Preis hängt von vielen Faktoren ab und ist so individuell wie das Tattoo selbst. In erster Linie kommt es auf die Größe und die verwendeten Farben an. Großflächige Tattoos werden in mehreren Sitzungen gestochen. Für ein kleines Tribal, ein chinesisches Schriftzeichen oder eine kleine Blume geht es ab 50.- Euro los. Nachoben sind die Grenzen offen. Lassen Sie sich bei der Wahl des Studios nicht allein vom Preis leiten. Überzeugen Sie sich als Erstes von den hygienischen Bedingungen und den Arbeiten des Tätowierers. Erst dann sollten Sie an den Preis denken.

 

Muß ich die Erlaubnis meiner Eltern haben?

JA! Minderjährige brauchen zwingend die Einverständniserklärun der Eltern. Bei Tattoos muß, wie bei einer medizinischen Operation,eine Einverständniserklärung abgegeben werden. Das sollte vorher stattfinden, ansonsten darf nicht tätowiert werden. Studios mit einem guten Ruf lehnen es in jedem Fall ab, Minderjährige ohne Einverständniserklärung ihrer Eltern zu tätowieren. Rechtliche Konsequenzen sind nicht ausgeschlossen.

 

Mein Tattoo ist nicht so, wie ich es wollte, was kann ich tun?

Das kann so einfach nicht beantwortet werden. Als Erstes sollten Sie mit Ihrem Tätowierer sprechen. Gegebenfalls wird dieser dasTattoo nachbessern. Rechtlich gesehen haben Sie den Anspruch auf Nachbesserung oder auch Kostenerstattung. Bei unsachgemäßer Pflege hingegen, entsteht dieser Anspruch nicht.

 

Sind die Farben, die benutzt werden, getestet?

Auf dem Markt sind mehr als 30 Farben, die entsprechend den Richtlinien des Europarats als unbedenklich eingestuft werden. Dies betrifft die Unbedenklichkeit hinsichtlich gesundheitsschädlicher Inhaltstoffe, entzündungshemmender Eigenschaften und schnelle Abheilung der Wunden. Fragen Sie Ihren Tätowierer danach. Gefahr besteht bei bunten, ungewöhnlich leuchtenden Tattoofarben.

 

Ist ein "Arschgeweih" out?

Das lässt sich so einfach nicht beantworten. Auch wenn es bei Tattoos gewisse Trends gibt - ein Tattoo solle man sich nur stechen lassen, wenn man sich selbst damit indentifizieren und auch ein paar Jahre später noch stolz darauf sein kann. Nicht jeder Mensch macht jeden Trend mit. Ein Tattoo läßt sich nicht einfach ablegen, wie eine unmoderne Jeans. Unser Tipp: Betrachten Sie Ihr Tattoo als einen Teil Ihrer Persönlichkeit!

 

Stimmt es, dass Tattoos im Alter nicht mehr gut aussehen?

Es kann unter gewissen Umständen passieren, schon allein deswegen, weil die Haut im Alter nicht mehr so straff ist, wie in jugendlichem Alter. Es hängt jedoch auch von Größe, Ort und Pflege des Tattoos ab. Je größer ein Tattoo desto besser sieht es nach 20-30 Jahren noch aus. Je kleiner, detailierter und feiner ein Tattoo ist, umso größer ist das Risiko, dass die Farben nach ein paarJahren verschwimmen.

 

Ein Bekannter hat mir angeboten, mir sehr günstig ein Tattoo zu stechen. Soll ich das Angebot annehmen?

Klare Antwort: Wenn er kein Profi ist, NEIN!
Niemals versuchen sich selbst oder von Freunden ein Tattoo zu stechen oder stechen zulassen. Amateure können nicht das, was ein professioneller Tätowierer mit einer  Ausbildung und Erfahrung leistet!

 

Ich möchte mein Tattoo los werden! Geht das?

Dank neuester Technik und weit entwickelter Methoden ist es heutzutage möglich, Tattoos entfernen zu lassen. Auch hierbei gilt:Lassen Sie sich beraten und über Risiken und Kosten aufklären! DasEntfernen eines Tattoos ist kompliziert und es bleiben möglicherweise dauerhafte Verfärbungen der Haut zurück. Eine Tattooentfernung ist auch teuer. Ein Tattoo zu entfernen ist bis zu zwanzig mal so teuer,wie ein Tattoo anbringen zu lassen.

 

 

 

 

Stressfrei durch den Tattootermin
Vor dem Termin:
. Versuche, soweit es geht, ausgeschlafen zum Termin zu erscheinen.
. Am Tag davor – und erst recht während des Tätowiertwerdens – sind blutverdünnende
Medikamente (zum Beispiel Aspirin), Drogen und Alkohol tabu!!!
. Ganz wichtig: vor dem Termin, bitte eine ausreichende Mahlzeit einlegen!
Diese stabilisiert deinen Kreislauf!
. Auch das Trinken darf nicht zu kurz kommen! Verzichte jedoch auf zu viel Kaffee, Cola
oder Energy Drinks!
. Körpergeruch ist sehr unangenehm. Bitte versuche vorher zu duschen!
. Komm nicht zu spät zu deinem Termin. Solltest du direkt von der Arbeit kommen, mach
dir bitte keinen Stress und hetze zu uns. Wenn du ein paar Minuten später kommst, ist
das nicht schlimm!
. Wachst du morgens auf und stellst fest, dass du aus gesundheitlichen Gründen nicht in der
Lage bist, dich tätowieren zu lassen, ruf bitte bei uns im Studio an!
Wir haben dafür Verständnis und finden gemeinsam einen neuen Termin. Auch verfällt in
diesem Fall die Anzahlung nicht!
Gesundheit ist wichtig und es wäre nicht zu verantworten, wenn du krank da sitzt und die
Nadeln 50 bis 150 Mal pro Sekunde auf dich einstechen!
Währendessen:
. Nervosität vor dem Termin ist völlig normal! Sie trifft sogar erfahrene Kunden.
Wir wissen das und versuchen dich zu beruhigen, in dem wir dir den Ablauf erklären.
. Außer mit innerer Unruhe hast du es selbstverständlich mit Schmerz oder Langeweile
zu tun. Dagegen helfen kleine Ablenkungen, zum Beispiel: Lesen, Musik hören oder
ein Gespräch mit dem Tätowierer!
. Atme ruhig und länger aus als ein. So beginnt der Körper sich zu entspannen und den
Herzschlag zu verlangsamen.
. Im Verlauf der Session reduziert sich der anfängliche Schmerz, da der Körper sich an
diesen Zustand gewöhnt!
. Zwischendurch solltest du immer wieder mal einen Schluck trinken. (Du bekommst
bei uns selbstverständlich, immer etwas angeboten!)
. Nach einigen Stunden, wirst du langsam müde und ungeduldig werden.
Solltest du es nicht länger aushalten, sag uns bitte bescheid, denn dann heißt es Abbruch.
Dein Tattoo wird dann in einer neuen Sitzung weiter bearbeitet!
Das ist für dich und den Tätowierer besser, denn es bringt nichts, wenn du zappelst!
. Trotz aller Tricks gilt also: ein Tattoo tut weh! Wer dir erzählt, das sei anders, der lügt.
 

 

Danach:
Die richtige Pflege und Behandlung ist das wichtigste für eine frisch gestochene
Tätowierung, da es aufgrund falscher oder nachlässiger Pflege zu einer schlechten
Abheilung führen kann, worunter die Qualität des Motives leidet!
. Nach der Session wird dein frisches Tattoo, von uns, mit Desinfektion gereinigt
und anschließend mit einer Tattoo easy care - Sprühfolie behandelt.

 

Alles ander gibt es dann hier im Studio !


. Sollte die betroffene Stelle nach dem Tätowieren anschwellen, kannst du sie mit einem Kühlkissen beruhigen.

. Für mindestens drei Wochen kein Sauna- oder Solariumbesuch!!!
Sonne ist des frischen Tattoos absoluter Feind, da sie nachgewiesen die Farbintensität vermindert!
. Achte auch nach der Abheilung darauf und benutze Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor!
. mehrere Tage nach der Tattoo-Sitzung sind die abgestorbenen Hautzellen als „weißer Schorf“ gut sichtbar.
Das ist kein Grund zur Besorgnis, sondern völlig normal!
Die Haut beginnt nun, sich von unten heraus zu regenerieren; dieser Heilungsprozess ist von Jucken begleitet.
Linderung schafft sparsames eincremen mit userem Panthenolschaum, die den
Hauterneuerungsprozess unterstützt!
. An manchen Körperstellen sind die durch den Tätowierprozess ausgelösten Hautirritationen stärker sichtbar, betroffen sind häufig Hautfalten, die permanenter
Bewegung ausgesetzt sind.
Die entstehende Kruste darf in keinem Fall abgekratzt werden!!!
. Denk immer daran, eine Tätowierung ist eine Verletzung mit Farbeinlagerung, und es liegt an dir deinem Körper zu helfen, diese Wunde zu heilen!
Wenn du ein bisschen diszipliniert damit umgehst, dann steht der Freude einer dauerhaft schönen Tätowierung nichts im Wege!
Deswegen: Halte dich an die, von uns empfohlene Pflege und höre nicht auf Freunde!
Du tust dir und auch uns damit keinen Gefallen!
Ps: Man erkennt direkt wenn diese Anweisung nicht befolgt worden ist !